Skip to main content Skip to page footer

1949 Geburt des ersten Sohnes

Der erste Sohn wird geboren, der Junge wächst in den Nachkriegsjahren in einer Stadt auf, die sich im Wiederaufbau befindet. Die Wirtschaft beginnt sich langsam zu erholen, doch viele Familien leben noch in einfachen Verhältnissen, da der Krieg viele Ressourcen und Infrastrukturen zerstört hat.

Die Christengemeinschaft in Hamburg spielte eine wichtige Rolle in seinem Leben. Seine Patentante war eine aktives Mittglied der anthroposophischen Gesellschaft in Hamburg, welche nach dem Verbot durch die NSDAP vorm Krieg unter den britischen Besatzern nach dem Krieg wieder erlaubt wurde.

Hier spielt der erste Sohn noch bei seinem Opa im Umfeld dessen Gemüseladens.